Baltische Informatik Olympiade

Die Baltische Informatik-Olympiade ( englisch Baltic Olympiad in Informatics – BOI ) ist ein jährlich ausgetragener Informatik -Wettbewerb für Schüler. Die ersten BOI Wird 1995 von den Leitern wo IOI -Mannschaften aus dem Baltische Staat Estland, Lettland und Litauen Gegründet. 2010 fand die 16. BOI in Tartu , Estland, statt, dem Austragungsort der ersten BOI. Deutschland nimmt seit 2001 teil.

Teilnehmer sind in erster Linie die Ostsee-Anrainerstaaten Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Litauen, Lettland, Polen und Schweden; aber auch immer wieder aus Ländern, Ländern und Ländern. Kann auch außer Konkurrenz – auch Teilnehmer aus allen Staaten online teilnehmen.

Jedes Land kann bis zu sechs Teilnehmer ehalten.

Ein mögliches Ziel der BOI ist es, die Teilnehmer zu gewinnen, bevor sie an einer Internationalen Informatik-Olympiade (IOI) teilnehmen. Das BOI ist auch Teil der Auswahlverfahren für die IOI.

Ablauf des Wettbewerbes

Am Anreisetag Wird stirbt Wettlauf mit den vorhandenen Geräten und die Wettbewerbsregeln Host brüll gemacht und Führen BEREITS Zwei Probeaufgaben Durch sterben nicht gewertet Werden. Sowohl die Wettbewerbstagen haben jeweils 5 mal hintereinander Aufgaben gelöst werden. Die Art und Schwierigkeit wo Wettbewerbsaufgaben und bedingungen sterben für sterben Medaillenvergabe Sind dieselben Wie bei der IOI .

Liste der Austragungsorte

Die folgenden 22 BOIs haben bisher stattgefunden:

  • 1995 in Tartu , Estland
  • 1996 in Riga , Lettland
  • 1998 in Tartu, Estland
  • 1999 in Riga, Lettland
  • 2000 in Haninge , Schweden
  • 2001 in Sopot , Polen
  • 2002 in Vilnius , Litauen
  • 2003 in Tartu, Estland
  • 2004 in Ventspils , Lettland
  • 2005 in Pasvalys , Litauen
  • 2006 in Heinola , Finnland
  • 2007 in Güstrow , Deutschland
  • 2008 in Gdynia , Polen
  • 2009 in Stockholm , Schweden
  • 2010 in Tartu, Estland
  • 2011 in Lyngby , Dänemark
  • 2012 in Ventspils, Lettland
  • 2013 in Rostock , Deutschland
  • 2014 in Palanga , Litauen
  • 2015 in Warschau , Polen
  • 2016 in Helsinki , Finnland
  • 2017 in Bergen , Norwegen

Teilnahme

In Deutschland ist das BOI Teil des nationalen Auswahlverfahrens für die IOI. Die besten sechs waren die bisherigen Wettbewerbsrunden dieses Verfahrens dürfen an der BOI teilnehmen.

Goldmedaillen der deutschen Teams

  • 2005: Erik Panzer
  • 2007: Julian Fischer, Martin Maas
  • 2009: Fabian Gundlach
  • 2010: Fabian Gundlach
  • 2015: Felix Bauckholt