Codequalität



Mit Codequalität Wird in der Programmierung des Maßes bezeichnet, with the der Quellcode Eine Prog Ramm bestmögliche, sterben formale Gestaltung Betreffende Exigences Erfüllt.

Codequalität ist ein Teilaspekt von Softwarequalität , with the insbesondere nicht-Funktional Exigences Wie Konformität, Verständlichkeit, Analysierbarkeit, Modifizierbarkeit, Anpassbarkeit, Prüfbarkeit (so z. B. benannt und bestimmt , nach ISO / IEC 9126 ) Erfüllt BZW. Unterstützt Werden Soll.

Im Sprachgebrauch Werden Amt für seine Elbe Sachverhalt Auch Ausdrücke sterben Programmierstil oder Codierstil Benutzt, weitere Synonyme Sind z. B. Codestruktur, Format – Code (ierung) usw.

Allgemein

Als Teil des Gesamt Qualitätsbegriffs für Software , wo „die Gesamtheit wo Mark männlich und Merkmalswerte Softwareprodukt Eines [umfasst], sterben sich auf D flat Eignung Beziehen, festgelegte oder vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen“, [1] bezieht sich „Codequalität“ Auf die nicht-Funktional und eher Form Ellen requirements, Durch Die sterben Gestaltung des Quelltextes zu erfüllen Sind.

Eine hohe Codequalität fördert die Verständlichkeit und Wartbarkeit des Quelltextes. Allle der Einsatz von Komplexitätsmetriken und Verbesserung der 20% schwebt Produktivität in der Softwarewartung. [2] General wird die verbesserte Verständlichkeit und Wartbarkeit. [3]

Da es sich bei der Software-Entwicklung um EINEN kreativen Prozess Handelt, [4] is a Explizite Unterteilung in „guten“ oder „Schlechten“ Code nicht einfach Möglich. Zwar existieren quasi-standardisierte Methodenkonzepte, nach Denen Software Entwickelt Wird; für das erstellen von – Code jedoch lassen sich nur Hauf sogenannte Best-Practices , Entwurfsmuster (inkl. identifizierter Antimuster ) oder auf den Quellcode bezogene Style-Guides mit fakultativem Charakter FINDEN. Dennoch Lässt sich Codequalität beschreiben, unter Anderem mit geeigneten Softwaremetriken Wie beispielsweise Komplexitätsmetriken .

Mein Arbeitsbereich wird Quelltextformatierung kann Programmcode automatisch die Formatvorgaben ändern.

Das Kriterium

„Guter – Code“ Zeichner sich in erster Linie Durch ein fertig definiertes und von außen sichtbares Erscheinungsbild aus. Mit undurchdachtem oder unter Zeitdruck niedergeschriebenem Quelltext Wird oft Versucht, Mehr Aufgaben auf einmal zu erfüllen, wo der Code verliert SOMIT sterben fähigkeit, den Auftragsinhalt bereit zu Kommunizieren und Zeichner sie infolgedessen Hauf Durch sogenannten Code Smells aus. Auf this Weise Wird sterben Ausdruckskraft, Kontrolle und Erweiterbarkeit vermindert Beziehungsweise erschwert. [4]

Auf Basis dieser Festellung welding sich verschiedene Unterscheidungskriterien formulieren, die für Testgetriebene Entwicklung von Interesse sind:

  • Lesbarkeit. – Wer liest den Code anderer Entwickler nachvollziehen?
  • Testbarkeit. – Inwiefern ist der Code für automatisiertes Testen geeignet und vorbereitet?
  • Änderbarkeit. – Wer leckt den Code des Codes und andere Programmierern ihn zu erweitern?

Beide sind ein objektives Kriterium. Dennoch schweißen und quellexte mit Hilfe dieser drei Qualitätsmerkmale uneingeschränkt erhalten. [5]

Unter wissen Voraussetzungen kann auch Portierbarkeit von Code ein Kriterium für das Qualität Signal sein. Dies ist das Ergebnis des Verhaltenskodex, Interpretation und Ausführung von der CPU-Familie bzw. Der Prozesstyp des Rechners, welcher Code zum Laufen gebracht wurde, soll, hängt. Einer heißt „Maschinenabhängiger Code“, der im Besitz von Portierbarkeit einer Bedeutung ist. In plattformübergreifenden Software-Projekten, in denen es eine Reihe von programmierbaren Anwendungen gab, fiel Portierbarkeit in Fällen eine Rolle. [6]

Ebenso ist die Code-basierte Codequalität abhängig von der Qualität Kriterium situationsbedingt von Bedeutung sind. Kleinere Bedeutung kam zum Kriterium z. B. in der Erwägung, dass die Software ausschließlich verwendet wurde (im Gegensatz zu dauererft) wurde; Oder im privaten Bereich (im Ggs. Zu einem unternehmerischen Umfeld mit gffen Softwareentwicklern ). Die in der Sonne sind fallen. Anforderungen können sich auch im Programmcode widerspiegeln.

Qualitätssichernde Maßnahmen

Für A. Be „“ „“ „“ „“ „“ „“ „“ „“ „“

  • Erstellung und Verabschiedung von Programmierrichtlinien
  • Schulungsmaßnahmen zur Vermittlung der daringehaltenen Festlegungen
  • Coaching / Unterstützung oder Unerfahrener Programmierer Beim Programmieren (Codieren)
  • Verwendung von Code-Generatoren und / oder anderen Programmierungsstandards
  • Einsatz von Verfahren zur Strukturverbesserung von Quellcode, z. B. Umgestaltung
  • Code-Reviews zur regelmäßigen Prüfung der Codequalität
  • Führen von Software-Metriken als Teilmaßnahme der Qualitätssicherung

Literatur

  • Sebastian Kübeck: Software-Sanierung – Weiterentwicklung, Testen und Refactoring Bestseller Software . mitp-verlag, heidelberg 2009, ISBN 978-3-8266-5072-7 .
  • Robert C. Martin: Clean Code – Refactoring, Muster, Tests und Technologien für Untertassencode . mitp-verlag, heidelberg 2009, ISBN 978-3-8266-5548-7 .
  • Frank Westphal: Testversuche Entwicklung mit JUnit und FIT . dpunkt.verlag, Heidelberg 2005, ISBN 3-89864-220-8 .

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Helmut Balzert: Lehrbuch der Softwaretechnik. Tile 2: Software-Management, Software-Qualitätssicherung, Unternehmensmodellierung. 1998, ISBN 3-8274-0065-1 , S. 257.
  2. Hochspringen↑ Capers Jones: Software Assessments, Benchmarks und Best Practices . Addison Wesley, 2000, ISBN 978-0-201-48542-4 (Englisch).
  3. Hochspringen↑ Donis Marschall, John Bruno: Voller Code. 2009, ISBN 978-3-86645-664-8 .
  4. ↑ Hochspringen nach:a b Robert C. Martin: Clean Code – Refactoring, Muster, Tests und Techniken für Säuberen Code. 2009, ISBN 978-3-8266-5548-7 , S. 43-44.
  5. Hochspringen↑ Jan Brennenstuhl: Saubere Software durch TDD? – Wer Teststamm entwickelt zu besserer Codequalität führt. 2012.
  6. Hochspringen↑ Brian Hook: Portabler Code: Einführung in die Platformunabhängige Softwareentwicklung. Open Source Press, München 2006, ISBN 3-937514-19-8 .